Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
USA Florida Bahamas

Atlantik Bahamas Intercoastal Waterway Golfstrom Keys Florida

 

Logbuch: USA

Im smaragdgrünen Wasser reihen sich die Florida Key, wie an einer Perlenschnur hintereinander. Der locker amerikanische Lebenstraum hat sich hier verwirklicht. Tagsüber Segeln, am Nachmittag im Korallenriff schnorcheln und am Abend eine Bar im Hemingwaystil (Der alte Man und das Meer) besuchen.  Die Bahamas und Florida liegen auf dem 25° zigsten Breitengrad, wo es selbst im Winter noch warm ist (September 30°/ Oktober 28° / November 26°). Da die Bahamas im Einfluss des Nord-Ost Passat liegen, sind die Windverhältnisse, auch in den Wintermonaten zum Segeln optimal. Die Florida Keys oder die Bahamas sind für all diejenigen interessant, die im Winter Sommertage und warmes, klares Wasser erleben möchten.   

 

Ausgangshafen:

Miami Beach oder Fort Lauderdale

 

Törnziele:

Florida Key oder Grand Bahamas oder Great Abaco oder Bahamas. 

 

Beste Reisezeit:

Im Winter nach der Hurrikanesaison  (Dezember, Januar, Februar). 

 

Essen und Trinken:

Das Essen auf den Keys ist deftig, günstig und abwechslungsreich. Fangfrischer Fisch, Hamburger oder ein gegrilltes Steak ist überall zu bekommen. In den Bahamas gibt es auf den unbewohnten Inseln natürlich auch keine Restaurant und man ist als Selbstversorger gut beraten. Im Restaurant sollte man Fechterschnecke probieren, eine Spezialität auf den Bahamas.  

 

Tierwelt:

Barrakudas,  Haie, Manatis und Delphine sind oft zu sehen. Beim Schnorcheln sind Langusten und Fischschwärme keine Seltenheit. 

 

Sehenswürdigkeiten

Unzählige unbewohnte Inseln, traumhafte Sandstrände und Korallenriffe. Mangroven und die Everglades. 

 

Segelwetter:

In den Florida Key kommen die Winde im Winter vorwiegend aus W/SW. In den Bahamas weht der Nordost - Passat beständig mit 3 bis 4 Windstärken.  

 

Segang:

Die Florida Key liegen am Golfstrom und die Inseln der Bahamas im Atlantik. Durch die geschützte Lage zwischen dem Festland und den Keys sind die Wellenhöhe gering. In den Bahamas bei normalem Passatwind 1 bis 2 Meter Seegang. 

 

Strömung / Gezeiten:

Die Florida Keys liegen im Floridastrom (Golfstrom). Die Strömung liegt bei 3 bis 4 Knoten. Der Unterschied bei den Wassertiefen beträgt bei Miami ca. 1 Meter. Die Bahamas liegen außerhalb vom Nordäquatorialstrom und haben deshalb nur wenig Oberflächenströmung.  

 

Schwierigkeitsgrad:

Bei den Florida Keys hat man die Wahl. Entweder im geschützten Bereich zwischen den Key und dem Festland (Intercoastel Waterway) von Insel zu Insel hüpfen oder auf dem Golfstrom im tief blauen Wasser Hochseesegeln. Die Distanzen zwischen den Häfen sind gering. Und deshalb ist das Segelrevier bei den Keys für jeden zu empfehlen.

 

Auch die Bahamas sind leicht zu Segeln, da es viele Ankerbuchten gibt. Und weil in den Bahamas viel geankert wird, sollte die Crew bereit sein in der Nacht Ankerwache zu übernehmen.