Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
FinSail Segelreisen

Willkommen bei FinSail - Segelreisen Holland 

Lust auf mit einer stilvollen Segelyacht einen Segeltörn Holland zu machen? Dann bist Du hier richtig. Mitsegeln (Holland) kannst Du auch, wenn Du noch keine Erfahrung im Segeln hast. Die "Am Wind" und die "Logger de Hoop" liegen in Holland  am Ijsselmeer und sind zum Ablegen bereit. Soll es ein anderes Segelrevier, wie das Mittelmeer, die Ostsee, der Atlantik oder der Pazifik sein, dann chartert "FinSail" für die Crew, eine passende Segelyacht vor Ort. Der schnellste Weg Segeln zu gehen, geht über den Törnkalender. Mit dem Törnkalender findet man schnell einen Segeltörn, der zeitlich passen könnte. Mit einer Mail an: BerndZuttermeister@FinSail.de wird die Törnanfrage bei FinSail registriert und alle offenen Fragen können geklärt werden. Je nach den Vorstellungen der Crew, werden die Segeltörns vom Skipper, als Erfahrungs-, Spass-, Ausbildungs-, Schwerwetter-, Familien-, Teambuilding-, Praxis-, Meilen- oder einfach als Urlaubstörns gestaltet.

 

Gutschein

 Zur Einführung der Segelyacht "Am Wind" gibt es von FinSail einen Gutschein.  Die € 100,- werden bei einer Buchung auf den Kojenpreis der "Am Wind" angerechnet. Mehr Informationen gibt es unter dem Menüpunkt Gutscheine.

 

Die "Am Wind", eine Segelyacht gebaut in höchster Qualität mit außergewöhnlichen Segeleigenschaften. Ob Einsteiger oder erfahrener Segler, die "Am Wind" begeistert jeden, der Sie einmal erlebt hat. Las auch Du Dich an Bord der "Am Wind" begeistern! Unter dem Menpunkt "Törnkalender" kannst Du alle Segelreisen in Holland auf einen Blick sehen.

Die "Am Wind" ist schlank, schön, und schnell. (Segeltörn Holland)

Elektrische Anderson Winschen helfen beim Segelsetzen!

"Am Wind"  hochwertiges Teakstabdeck

Die "Am Wind", 3 Kabinen, 6 + 2 Kojen. Mehr Bilder und Details hier ...

 

Die "Batavia", ein Nachbau des Handelsschiff der niederländische Ostindien-Kompanie, ist im Heimathafen der "Am Wind" (Bataviahafen Lelystad Holland) zu besichtigen. 

Die Batavia lief 1629 auf Ihrer ersten Reise vor Australien auf ein Riff und sank. Unter den Überlebenden des Schiffbruches kam es zur Meuterei und Massakern. 

 

Wie viel Erfahrung dein Schiffsführer (Bernd Zuttermeister) nachweisen kann, dass kannst Du unter dem Menüpunkt Der Skipper nachlesen. 

Die "Looger de Hoop"

Auch mit der "Looger de Hoop" sind Segelreisen in Holland möglich. Mit dem Zweimaster, kann das Törnprogramm "Mitsegeln Holland" von "FinSail" erweitert werden. Reicht die "Am Wind" mit Ihren 6+2 Kojen nicht aus, dann gehen beide Schiffe gemeinsam auf Törn. Die Kombination beider Schiffe ist ideal für größere Gruppen, die viel Platz an Bord brauchen. 

 Die "Looger de Hoop", 3 Kabinen, 6 Kojen, 25 Meter über alles.

 

Für jeden bedeutet Fahrtensegeln etwas anders.

Für uns bedeutet es, mit dem Wind dahingleiten, das Ambiente einer edlen Yacht erleben, in einsamen Buchten ankern, in einer fantastischen Landschaft gutes Essen genießen, im klaren Wasser schnorcheln oder baden gehen. Aber, auch bei Segelmanövern mit Freunden oder Arbeitskollegen Teamgeist erleben. All das möchten wir Dir gerne, auf einem aufregenden Segeltörn in Holland näher bringen.  

 

Was wird bei FinSail anders gemacht?

Anders, als bei anderen Segelschulen werden die Törns ausschließlich mit Dipl. -Ing. Bernd Zuttermeister, als Schiffsführer besetzt. Ein Austausch des Skippers kurz vor Törnbeginn, kommt bei "FinSail" nicht in Frage. Ehrenamtliche oder nur gering bezahlte Skipper, gibt es bei FinSail nicht. So garantiert FinSail die Qualität des Törns und die Mitsegler wissen, von Anfang an, wo Sie dran sind. 

"FinSail" organisiert Segelreisen Holland schon ab zwei Mitsegler. So kommen auch kleinere Gruppen in den Genuss eines Segeltörns und das zu bezahlbaren Preisen. 

Der Unternehmenssitz von "FinSail" ist in Mittelbuchen und liegt damit die Nähe des Frankfurter Flughafens. Entfernte Segelrevieren sind dadurch leicht zu erreichen und machen Segeln auf allen Meeren der Welt möglich.  

Für Segeltörn Holland steht, die "Am Wind" zur Verfügung. In anderen Segelrevieren chartert "FinSail" vorwiegend Yachten mit sehr guten Segeleigenschaften. Und immer öfters, werden neue Segelyachten (3 Jahre alt und weniger) gechartert. Warum? Neben der Crew, dem Segelrevier, dem Wetter, spielt auf einem Törn der Spaßfaktor einer Segelyacht, eine immer wichtigere Rolle. Es hat sich gezeigt, dass das moderne Handling einer neuer Yacht, mehr Freude bei Crew verbreitet, als bei einer alten Yacht. Und darum geht es schließlich bei einem Segeltörn. Ältere Charteryachten haben oft Mängel, die kurz vorm Törnbeginn noch beseitigt werden müssen. Das kostet im Urlaub Zeit und Nerven. Aber, auch der Komfort an Bord einer neuen Yacht ist deutlich besser, als bei einer alten Segelyacht, was man am Beispiel der Beneteau Sense (siehe Bild) auch gut erkennen kann.

Obwohl neue (teure) Yachten gechartert werden, "kann FinSail" die Törns günstig anbieten. Das ist nur möglich, weil "FinSail" den wirtschaftlichen Erfolg, dem Service und der Zufriedenheit der Mitsegler untergeortnet

 

 

Noch Fragen?

Möchtest Du wissen, ob man auch ohne Erfahrung im Segeln Mitsegeln kann? Oder, wie Du am schnellsten einen Boots- bzw. Segelführerschein machen kannst? Oder, ob es spezielle Törnangebote für Gruppen oder Unternehmen gibt, dann komm zum Seglertreff  von Finsail oder sende einfach eine Mail, wir beraten Dich gern.