Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Griechenland

 

Mittelmeer Kykladen

 

Pogo SegelnPogo Segeln

 SPEEDSEGELN MIT POGO 12.50 

 

Logbuch Griechenland

 

Ausgangshafen: Olympic Marine Lavrion  

Von Lavrion nach Santorin. Für eine normale Yacht ist ein Törn von Lavrion über Santorin in einer Woche eine Herausforderung. Aber, mit einer Pogo 12.50,  die schneller, als der Wind segelt, ist das kein Problem. Schnelles Segeln , macht unglaublich viel Spass und man kommt in einer Woche an Orte, die man mit gewöhnlichen Yachten nicht erreichen kann.

 

Essen und Trinken:

Wer liebt die Griechische Küche nicht. Das beginnt am Morgen mit einem Omelett mit Schafskäse und endet am Abend mit einem Gyros auf einer Terrasse am Meer mit Sonnenuntergang.

 

Tierwelt:

Mit ein wenig Glück, kann man Delfine sehen. Größere Fische können beim Schnorcheln oder Tauchen beobachtet werden. 

 

Sehenswürdigkeiten

Im Vulkankrater ankern! Dabei die Kulisse von Santorin genießen.

 

Wetter:

Der Wind kommt fast immer aus nord-westlichen Richtungen. Während im Hochsommer der Meltemi das Wetter bestimmt. Dieser Nordwind ist ein Starkwinde der für ambitionierte Segler eine Herausforderung ist. 

  

Segang

Die Kykladen liegen in der offenen See, so das die Wellen genug Raum haben sich zu bilden. Bei Meltemi kann man mit einer Wellenhöhe von 3 - 4 Metern rechnen.

  

Strömung / Gezeiten

Der Unterschied bei den Wassertiefen beträgt gerade mal 10 cm. Strömungen sind gering.  

 

Schwierigkeitsgrad:

Die Kykladen sind eine anspruchsvolles Segelrevier. Es gibt im Vergleich zu anderen Segelrevieren bieten die Kykladen nur wenige Marinas. In der Hauptsaison findet man auch nur wenige Liegeplätze für Segelyachten. Allerdings hat man in der Nebensaison das Meer für sich alleine und dass in seiner ursprünglichsten Form.